eine VW-Bus-Reise durch Nord-, Mittel- und Südamerika

in der Sierra Madre

Mexiko 1999

Es geht weiter nach Südosten, wo wir das das zentrale Hochland verlassen. So wie wir an Höhe verlieren wird es heißer und schwüler und es regnet. Es regnet in Strömen - tagelang. Kein Wunder - wir sind in die Regenzeit des Tieflandes gekommen. Aber es müsste bald besser werden: wir haben inzwischen Ende September und im Oktober beginnt allmählich die Trockenzeit. Wir erreichen den Südosten Mexikos und die Halbinsel Yucatán, und damit das Land der Maya, das sich noch über Belize, Guatemala und bis El Salvador und Honduras hinein erstreckt.