eine VW-Bus-Reise durch Nord-, Mittel- und Südamerika

der noch aktive Vulkan Arenal

Costa Rica 1999

Costa Rica ist das wohlhabendste Land Mittelamerikas, weshalb es auch die "Schweiz Mittelamerikas" genannt wird. In dieser Hinsicht unterscheidet sich das Land deutlich von den anderen mittelamerikanischen Ländern. Von Nicaragua kommend ist unser erstes Ziel der noch aktive Vulkan Arenal, bei dem man nachts die Lava strömen sehen kann. Es geht weiter durch das schöne Hochland und in die Hauptstadt San José, in der es im Vergleich zu den anderen mittelamerikanischen Städten ziemlich europäisch zugeht.
Fahren hinunter Richtung Karibik und kommen durch wunderschönen Bergregenwald. Nun ist es wieder tropisch heiß und feucht. Wir kommen durch riesige Bananenplantagen und schließlich an die Küste, die mit palmengesäumten Stränden so ist, wie man sich die Karibik vorstellt. Wir bleiben ein paar Tage in der Nähe des Hafenstädtchens Puerto Limón, gehen baden, sammeln Kokosnüsse und machen ein wenig Pause. Es geht wieder hinauf ins kühlere Hochland, durch eine Kaffee-Anbauregion und über einen 3400-Meter-Pass, dann wieder runter an die dämpfige Pazifik-Küste und weiter Richtung Panama.