eine VW-Bus-Reise durch Nord-, Mittel- und Südamerika

Gästebuch

17. Katrin und Jenny, Freitag, 22. Juni 2001:

Wir sind in der Schule, und haben uns gerade eure Page angesehen. Eure Homepage ist sehr interessant und wir finden es echt klasse von euch, dass ihr die Reise erfolgreich durchgeführt habt!! :-)

16. Karl May, Donnerstag, 21. Juni 2001:

ich muss sagen eine tolle Reise. Ihr habt nichts falsches im Leben gemacht, ich frage mich wie man sich traut ganz alleine ohne Hilfe, ohne Angst durch solche Länder zu fahren und solche Gebiete zu besichtigen, ich meine ich finde ja es echt schön, und würde es gerne auch machen, aber irgendwie fehlt mir dazu der Mut!! Aber toll, wirklich toll, ich muss sagen, ich spüre sowas wie Neid! Na dann machts gut und noch so´ne schöne Reise..

15. hollaendermichel, Dienstag, 22. Mai 2001:

Habe durch Zufall Deinen Bericht ueber Amerika angeklickt, und wuerde gerne wissen, wie Du den Bericht ins Internet gestellt hast, weil ich auf diesem Gebiet ein absuluter Neuling bin,aber auch schon laengere Zeit in Amerika war, und dort auch schon grosse Touren unternommen habe.Ein Bekannter von mir hatte mal eines meiner Tagebuecher gele- sen und hatte sofort gesagt, das wuerde ich sofort ins Internet schicken. Nun habe ich allerdings nicht die geringste Ahnung wie man das macht und ich bitte Dich, kannst Du mir einen Rat geben? Danke der Hollaender michel!

14. Michael, Freitag, 11. Mai 2001:

Hallo, ich habe mir gerade ein paar interessante Infos von deiner Site geholt. Bin auch VW-Bus-Freak und habe den Plan, in ca. 3 Jahren eine 7 Monats-Tour durch USA-Kanada-Mexiko zu unternehmen. 1999/2000 war ich mit meiner Frau auf Weltreise (Südafrika, Indien). Kann man unter www.p5c.at nachlesen. Also - die WEB-Site find ich super, vielleicht könntest du mal ein paar praktische Dinge, wie Grenzformalitäten (Versicherungen), Restaurant- und konkrete Übernachtungsplatz-Tipps nachliefern. Nur weiter so! Michael

13. Diekstall, Montag, 07. Mai 2001:

Habe insgesamt 5 Touren in USA und Canada unternommen,die längste betrug 7 Monate,auch mit einem alten VW Bus,allerdings "drüben" gekauft und bin von Eurer Reiseschilderung natürlich sehr angetan,da es alte Erinnerungen wach rief.Ich kann jedem nur raten,sich viel Zeit zum Reisen zu nehmen,die Erlebnisse und Eindrücke bleiben ewig und sind als Lebenserfahrung sehr wichtig.Mit mittlerweile 50 Jahren bin ich voll im Familien und Berufsstress,so dass wenig Zeit für Anderes bleibt,so habe ich immer noch meine (erlebten) Träume. Alles Gute! Werner Diekstall

12. Thomas B., Freitag, 04. Mai 2001:

Ich habe folgende eMail aus Salt Lake City erhalten: Geschrieben von Larry Blackhair, President am 02. Mai 2001 um 20:41 Hello, I am a Ute Indian from the Uintah tribe in Eastern Utah. I am in charge of coordinating a huge pau-wau at the winter games in Salt Lake City. We have dancers, singer, drum-makers, flute-makers and Elders telling stories, all coming. There will be over 600 indiginous peoples involved. The Indian tribes have contributed substantially but we need more funds for lodging and travel and food. This is a once in a life-time opportunity to portray Native cultures of the American West to the world. There will be over 300,000 visitors during the games and there will be an estimated 3 billion watching on television! We want to give them a performance that Winnetou would be proud of! Anyone interested in contributing to this pau-wau or anyone wanting to be a part of the project by being a sponsor, please contact me. We appreciate your help. Larry Blackhair, President C. Cord Edrington, Development Native American 2002 Foundation 309 East 100 South Salt Lake City, Utah 84111 U.S.A. (801) 322-5244 fax: (801) 322- 5245 email: NaAmerican2002@aol.com Thanks again, Cord ************ Hier meine Übersetzung: Guten Tag, ich bin ein Ute Indianer von Stamm der Uintah im Osten des Bundesstaats Utah. Ich bin dabei, ein grosses Pow Wow zu organisieren, daß während der Olympischen Winter Spiele in Salt Lake City stattfinden soll. Wir haben Tänzer, Sänger, Trommler und viele Alte, die Geschichten erzählen werden, alle kommen. Über 600 indigene Amerikaner werden mitmachen. Der Tribe (=Stamm) hat schon eine große Basissumme finanziert, aber wir brauchen mehr Kapital für Unterbringung, Verpflegung und Transport der Teilnehmer. Dies ist eine einmalige Gelegenheit um die Kultur der First Nation des Amerikanischen Westens zu porträtieren und einem Weltpublikum zu präsentieren. Es werden 300 000 Besucher und 3 Milliarden Leute vor den Fernsehschirmen erwartet. Wir wollen eine Show machen, auf die "selbst Winnetou stolz sein könnte"! Jeder, der interessiert ist etwas beizusteuern, oder jemand der Teil des Projektes werden will, oder auch SPONSOREN, Bitte Kontakt aufnehmen. Wir freuen uns auf Sie! Larry Blackhair, President C. Cord Edrington, Development Native American 2002 Foundation 309 East 100 South Salt Lake City, Utah 84111 U.S.A. (801) 322-5244 fax: (801) 322-5245 email: NaAmerican2002@aol.com Thanks again, Cord ************ Die Olympischen Spiele sind im Februar 2002 in Salt Lake City Wer Interesse hat das Projekt zu unterstützen, bitte Kontakt direkt mit einer der oben genannten Möglichkeiten aufnehmen oder unter meiner eMail: mail@ahpaaxe.de Mehr Informationen sind unter www.ahpaaxe.de zu finden! So long, Thomas Brückhändler

11. Thomas B., Donnerstag, 03. Mai 2001:

Hallo Mark Doro, ich hatte bei meinem letzten Besuch über die Schrift auf blauen Grund genörgelt, kann ich heute gar nicht mehr nachvollziehen, lag wohl damals daran, daß ich schon ca. 14-18 Stunden vor dem Monitor saß, oder so... Ich habe mir heute nochmal alles durchgelesen... Einfach traumhaft, schöner Schreibstil + klasse (inhaltliche) Kompromisse 60 000 KM (Wow) super interessant zu beschreiben. Sind die kleine Infi-Screens für die Länderbeschreibungen neu??? Schöne Idee. Prädikat: 5 Sterne + 1 Grinsemännchen! Viele Grüße aus Hamburg Thomas

10. philipp, Samstag, 28. April 2001:

Hi Mark, ich sehe deine Seite expandiert. Ich überlege mir inzwischen ob ich meine nächste Reise zu Fuß, mit dem Fahrrad, per Motorrad mache, oder ob ich doch ackern gehe. Ziele gibt´s ja genug. Was schwebt dir so für die Sommermonate vor?

9. Wolfi, Dienstag, 10. April 2001:

Hallo, wirklich schöne Seite. Ich beneide Euch um die Reise. Nochmal soviel Zeit haben... Gruss Wolfgang

8. Helmut, Vanagaudi, Mittwoch, 14. März 2001:

Hallo, fantastischer Bericht. Ich würde mir noch ein paar mehr Details zu den technisch-bürokratischen Einreiseformalitäten zu den einzelnen Ländern wünschen. Auch ein paar spezielle Informationen bei der Handhabung der Hafenbehörden sind von großen Interesse. Einen ähnlichen Bericht in Englischer Sprache kann man von Jeanne und Ron kann man unter Caravana Pan Amerikana finden. Vielen Dank für den schönen Bericht Helmut '80 Vanagaudi

307 Kommentare, Seite 30 von 31 [ « 1 .. 28 29 30 31 » ]




(optional)